Kaiserstühler ManufaTour2019

nähen, schmieden, klopfen, hämmern

Kaiserstühler ManufakTOUR
Offene Werkstätten und Kreative Arbeiten

                                                                                                                                                                               
Touren Sie am Samstag und Sonntag den 28.09. und 29.09 von 9.00 - 17.00 Uhr 
durch den ArtHof.

Außergewöhnliche Werkstätten und kreative Arbeiten. Unter diesem Motto steht die Kaiserstühler ManufakTour2019 im September.

Verschiedene Handwerker und Künstler stellen Ihre Arbeiten vor. Finden Sie Schrottteile neu verbunden, Kugeln und Formen aus Fundstücken und unterschiedlichen Materialien, gefilzte Tiere, Körbe, Honig oder kunstvoll geschriebene Karten. Entdecken Sie Altes neu interpretiert und freuen Sie sich auf eine Kunstausstellung verschiedener Künstlerinnen. Werke von Cordula Kitiratschky, Petra Utz und Ingrid Wenz Gahler umrahmen die diesjährige ManufakTour.

An beiden Tagen gibt es ab 14 Uhr Kaffee & Kuchen in dem liebevoll restaurierten Winzerhof.
Lassen Sie sich überraschen von vielfältigen Produkten und Arbeitsbereichen. Erfreuen Sie sich an besonderen Eindrücken außergewöhnlicher Kunstschaffenden.

Die Teilnehmer

Nähstatt Petra Neubauer, www.naehstatt.de
Taschen und Kleider nach Maß und individuelle Accessoires. Mit leidenschaftlicher Begeisterung für das Handwerk entwirft sie Unikate oder fertigt auf Wunsch für Frauen, die hochwertige, authentische und zeitlose Mode schätzen.

Kunst aus Schrott, Heinz Heussner, withas-werkhof@t-online.de
verschweißt Schrotteile neu miteinander. Diese erfahren so eine Metamorphose vom ehemaligen Gebrauchsgegenstand zur figürlichen Komposition. Da er mit Fundstücken arbeitet, ist jede Plastik eine Schöpfung für sich.

Batik, Witha Heussner, withas-werkhof@t-online.de
Batik ist eine alte, traditionsreiche Färbetechnik. In ihren Bildern soll man etwas zum Träumen finden. Dies versucht sie durch die Farbwahl und die Bildkomposition zu erreichen.

Bildhauer Martin Hunke, www.martin-hunke.de
In seinen Händen entstehen Stahlskulpturen, geometrische Formen, Kugeln sowie  freie experimentelle Werke. Dabei sind  Fundstücke, Fragmente und Einzelteile aus Metall, Holz oder Glas die Ausgangslage  für seine  Skulpturen.

PINTOLINO, www.pintolino.de
Mit Ihren pfiffigen Taschen aus alten Regenschirmen oder aus Papier hat Frau Micaela Duarte Pinto den Nerv der Zeit getroffen. Mit dem  Upcycling von Produkten entstehen wunderbar neue und einzigartige Dinge.

Kunst aus Filz, Mareike Schlaeger, www.koordinatesued.de
Mit der Filznadel zaubert sie Kaiserstühler Bewohner hervor.   Besonders angetan haben es ihr der bunte Bienenfresser oder der Wiedehopf. Aus ihrer Hand entstehen kleine tierische Wollwesen – jedes ein Unikat.

Korbflechter Rudi Jakob
Körbe und andere Flechtwaren aus Weiden. Rudi Jakob erklärt Ihnen die alte Kunst des Korbflechtens.

Imker Daniel Kaiserwww.zenimker.de
Im wildromantischen Liliental praktiziert er eine artgerechte Bienenhaltung im Geiste traditionell japanischer Meditations- und Kampfkunst. Lassen Sie sich durch den Zenimker verzaubern.

Kalligrafin Elli Konstanzer, www.calligraphy-and-art.com
Die Kunst des Schönschreibens begleitet Elli Konstanzer schon Ihr ganzes Leben und wie so oft wurde aus ihrer Leidenschaft eine tiefe Liebe.

Cartoon-Kunst, Cordula Kitiratschky, www.ck-cartoons.de
Liebevoll und mit Esprit gezeichnete Post­karten und vieles  mehr. Die Zeichnerin aus der Region veröffentlicht  mit Charme und dem Sinn zur Pointe bereits einiges rund um den Kaiserstuhl und der Region.

Petra Utz, www.utz-petra.de
Der Zeigefinger ersetzt den Pinsel. Es entstehen Momentaufnahmen von Stimmungslagen und Gedanken. Bilderkäufer erhalten nach persön­licher Themen­gabe individuelle Anfertigungen.

Ingrid Wenz-Gahler, www.kunstgalerie.ws/255
Ihre Faszination für Licht und Reflexionen drückt die Künstlerin in Ihren Wasser- und Wolkenbildern aus. Der Reiz besteht dabei in der Auseinandersetzung von Licht und Materialstruktur. Mit Ihren Bildern möchte Sie über die reine Ästhetik hinausgehen und beim Betrachter etwas auslösen, was ihn innerlich berührt. Neben der Malerei produziert die Malerin auch lebensfrohe Kalebassen – ein Gefäß aus dem Flaschenkürbis.